Alarmsysteme: Funk vs. Drahtgebundene Alarmanlagen

Sind verdrahtete oder drahtlose Alarmanlagen besser?

Die kurze Antwort lautet: Es kommt auf Ihre Anforderungen an ein Sicherheitssystem an. Fest installierte Funk Alarmsysteme haben einen leichten Vorteil bei der Planung und Umsetzung, währendem verdrahtete Systeme eine aufwendigere Planung der Installation benötigen und an Orten eingesetzt werden müssen, an denen Funk Systeme nicht eingesetzt werden können. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass die Vorteile der drahtlosen Systeme für die meisten Hausbesitzer deutlich überwiegen. Zudem sind die neusten Generationen von drahtlosen Alarmsystemen kaum "knackbar" (Rollende Codierung, Hohe Verschlüsselung, Bidirektionale Übermittlung, Selbstüberwachend, etc.).

Drahtlose vs. drahtgebundene Alarmanlagen

Diese Frage bezieht sich auf zwei deutlich unterschiedliche Teile des Sicherheitssystems. Das Sensoren Netzwerk und die Zentrale (Gehirn) bilden ein in sich geschlossenes System, das verkabelt oder drahtlos sein kann. Aber es gibt auch die Art und Weise, wie sich dieses System mit der Aussenwelt verbindet, z.B. das Senden von Alarmen an eine Fernüberwachungszentrale oder das Empfangen von Befehlen von Ihrem Mobiltelefon.

Ein fast vollständig drahtloses System verwendet im ganzen Haus einzelne Sensoren, die drahtlos mit der Zentrale kommunizieren, in der Regel mit Hilfe von Hochfrequenztechnologie. Die Zentrale kommuniziert dann drahtlos mit der Aussenwelt über einen mobilen "Uplink" (GSM oder 3G). Im Wesentlichen wird Ihr System über ein eigenes “Mobiltelefon” und einen LAN Anschluss verfügen. Ein komplett verdrahtetes Alarmsystem verbindet die Sensoren mit der Zentrale über ein Netzwerk von BUS Kabeln - die in den Wänden und Böden Ihres Gebäudes versteckt sind - und dann via IP Adresse (IP=Internet Protokoll) mit der Aussenwelt kommuniziert.

Die gebräuchlichste Einstellung kombiniert die beiden Möglichkeiten: Mit einer fest verdrahteten LAN-Anbindung als primäre Verbindung und einem drahtlosen 3G Backup für den Fall, dass der Internetrouter ausfällt (oder unterbrochen würde). Allerdings haben nicht alle Häuser einen drahtgebundenen Internetanschluss. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ihre Mobil- oder Internet-Telefone anstelle eines IP-Festnetzanschlusses zu benutzen, was die drahtlose Kommunikation ausserhalb des Hauses zur notwendigen Wahl machen kann. Die Vor- und Nachteile von drahtgebundenen gegenüber drahtlosen Alarmanlagen liegen in zwei Punkten: Installationsbedenken und Leistungsunterschiede.

Drahtlose Alarmanlagen

Wenn Ihr Haus nicht über ein vorinstalliertes verkabeltes Sicherheitssystem verfügt, können drahtlose Systeme mehrere Probleme lösen. So müssen Sie sich keine Sorgen um Bohrlöcher oder andere baulichen Veränderungen wie Modifikationen machen, was Wireless zu einer äusserst attraktiven Option für Mieter und Besitzer historische Häuser mit einem bedeutenden Innenausbau aus Ziegel, Stein oder Marmor macht. Mieter oder Hausbesitzer, die ihren Wohnsitz wechseln, können zudem auch die Vorteile der Portabilität der meisten drahtlosen Systeme nutzen - einfach die Verbindung trennen und an der neuen Adresse wiederherstellen.

Der theoretische Nachteil von Funk Alarmanlagen ist lediglich der jährliche Batteriecheck, der beim Auslassen dazu führen kann, dass Ihr Sensor nicht oder unvorhersehbar reagiert (z. B. einen Falschalarm auslöst). Obwohl möglich, sind diese Fälle bei regelmässiger Prüfung der Batterien und Akkus jedoch sehr selten. Wir Empfehlen Ihnen, Ihre Batterien regelmässig auszuwechseln, damit Sie wissen, dass die Sensoren immer mit Spitzenleistung arbeiten.

Verdrahtete Alarmanlagen

Wenn Ihr Haus oder Geschäft für ein Sicherheitssystem vorverdrahtet wurde, ist die Frage der drahtgebundenen vs. drahtlosen Sicherheit viel mehr auf die fest verdrahtete Wahl ausgerichtet. Wenn Sie mit dem gleichen Anbieter kooperieren, der das Gerät installiert hat, sollte die Aktivierung Ihres Systems so einfach sein, wie ein Telefonanruf und vielleicht ein technischer Besuch, um die Zentrale und das Bedienfeld (Control Panel) zu aktualisieren. Wenn Sie lieber einen anderen Anbieter haben möchten, sollte es so einfach sein, wie eine neue Nummer in die Software zu programmieren. In einigen Fällen kann ein Konverter oder sogar eine neue Steuereinheit erforderlich sein, aber solange die Verkabelung selbst nicht beschädigt ist, sollten alle vorhandenen Sensoren mit den Geräten aller Anbieter funktionieren - alle fest verdrahteten Systeme enthalten im Wesentlichen die gleiche Technologie.

EM Haustechnik bieten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Optionen an. Für 96% der Hausbesitzer überwiegen jedoch die Vorteile der drahtlosen Optionen. Um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, ob drahtlose oder drahtgebundene Systeme für Sie geeignet sind, sprechen Sie mit einem unserer Sicherheitsspezialisten unter der Telefonnummer 031 302 11 11.

Jetzt Beratung Anfordern